Start der "Wienerin" Erste Bank Lounge
 

Start der "Wienerin" Erste Bank Lounge

"Die Unabhängigkeitserklärung" war der Titel der ersten "Wienerin" Erste Bank Lounge

Die Styria Multi Media setzt weiterhin, wie angekündigt, auf die Kombination Magazinemarke und Events. "Die Unabhängigkeitserklärung" war der Titel der "Wienerin" Erste Bank Lounge.

Die neue Veranstaltungsreihe fand am 25. April erstmals über den Dächern Wiens statt. Im Zentrum der Diskussion stand die Frage, wie Frauen finanziell eigenständig bleiben können, und warum es so wichtig ist, es zu sein.

Mit der neuen Veranstaltungsreihe verfolgt die "Wienerin" das Ziel, ihre Leserinnen zu informieren und für den Alltag zu stärken. Bei dem Networking-Event hatten 100 Leserinnen die Gelegenheit, mit anderen Frauen, Expertinnen und Experten zusammenzutreffen.

Motto der Veranstaltung war: "gelebte Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen". Die Podiumsdiskussion leitete "Wienerin"-Chefredakteurin Sylvia Margret Steinitz. Ingrid Mylena Kösten (Geschäftsführerin WomanSuccess), Susanne Höllinger (Leiterin Private Banking, Erste Bank), Hans W. Grohs (Geschäftsführer der Schuldnerberatungs GmbH) und Christian Fellner (Rechtsanwalt, Experte für Familienrecht) gaben Einblick ins Thema.

"Der Schlüssel zu finanzieller Unabhängigkeit ist Selbstvertrauen", sagte "Wienerin"-Chefredakteurin Sylvia Margret Steinitz, "wichtig ist allerdings zuerst die Erkenntnis, dass sich diese auf mein ganzes Leben auswirkt. Wir wollen Frauen Instrumente in die Hand geben, mit denen sie ihre finanzielle Unabhängigkeit definieren und erreichen können."

Der nächste Termin der "Wienerin" Erste Bank Lounge ist am 4. Oktober 2012, die Diskussion findet dann zum Thema "Frauen und Erfolg: Persönliche Ziele und die Wege dorthin" statt.
stats