Starmühler entwickelt Magazin für VERO
 

Starmühler entwickelt Magazin für VERO

#

Erste Ausgabe der Publikation des heimischen Versicherungs-Maklerunternehmens ist am Freitag in fünf Mutationen erschienen

Nach mehrmonatiger Entwicklungszeit liegt das "VERO Magazin" diesen Freitag erstmals in den Briefkästen von rund 15.000 Lesern in ganz Österreich. Die Zeitschrift stammt aus der Feder des Corporate-Publishing-Spezialisiten Starmühler und widmet sich in vier Ausgaben jährlich jeweils einem übergeordneten Thema aus der Lebens- und Arbeitswelt der VERO-Kunden. In der Juni-Nummer haben die Starmühler-Redakteure beispielsweise recherchiert, was es für Sportler, Manager und Freiberufler bedeutet, mit Risiken umzugehen.

„Unser Konzept lebt davon, dass wir spannenden Lesestoff bieten, der die Leser persönlich anspricht und auch in einem Publikumsmagazin funktionieren würde“, erklärt Starmühler Corporate Publishing-Geschäftsführer Christoph Rösch die Herangehensweise an die Neuentwicklung: „Das stärkt die Marke und wir können die VERO-Produkte so besser ins Bewusstsein der Kunden rücken.“

Grafisch übersetzt sich dieser Ansatz in eine dynamische Bildsprache, die zum Schauen, Blättern und Lesen einladen soll. Großformatige Bilder und kleinteilige Seiten wechseln sich ab. Das "VERO Magazin" erscheint in eigenen Ausgaben für die Bundesländer Vorarlberg, Tirol, Niederösterreich, Kärnten und Wien.
stats