Starkes Wachstum bei mobilkom austria
 

Starkes Wachstum bei mobilkom austria

Boris Nemsic präsentierte das Jahresergebnis der mobilkom austria, die das Geschäftsjahr 2000 mit einem Umsatz von 21,3 Milliarden Schilling beendete.

Auf ein "enormes Kundenwachstum" kann Boris Nemsic, Generaldirektor der mobilkom austria-Gruppe zurückblicken. Die Gruppe konnte in Österreich, Kroatien und Liechtenstein ein Umsatzwachstum um 20,7 Prozent auf 21,3 Milliarden Schilling erwirtschaften.


Wachstumssteigernd, so Nemsic, erwies sich vor allem die kroatische VIPnet, die um 329 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf zwei Milliarden Schilling im Geschäftsjahr 2000 anwuchs. VIPnet trägt mit 500.000 zu den insgesamt 3,3 Millionen mobilkom-Kunden bei. 2,8 Millionen Österreicher sorgten für einen Umsatz von 18,7 Milliarden Schilling. In Liechtenstein lukriert der heimische Mobilfunker knapp zwei Millionen Schilling Umsatz.


Das EBITDA der Gruppe konnte um 23,3 Prozent von knapp fünf Milliarden Schilling auf mehr als sechs Milliarden Schilling gesteigert werden. Ebenso das operative Ergebnis, das um 15,6 Prozent von 3,1 Milliarden auf 3,6 Milliarden Schilling angehoben werden konnte. Als Stützen dieses Ergebnisses nannte Nemsic die Umsätze im Hardware-Bereich, im Roaming-Verkehr sowie die Steigerung im mobilen Datenverkehr. (tl)

stats