Standortwechsel für Futura?
 

Standortwechsel für Futura?

Die Fachmesse für Unterhaltungselektronik, Haushaltstechnik und Telekommunikation der Reed Messe Salzburg sprengt das Design Center in Linz.

Hundert Aussteller sind für das Design Center Linz schon eine zu große Dimension. Selbst zwei dazugestellte Leichtbauhallen waren vollkommen ausgelastet. Dazu gesellte sich bei der soeben abgelaufenen Futura ein unerwarteter Besucherandrang. 6.200 Fachbesucher stellen einen Rekordwert dar. Für Messedirektor Johann Jungreithmair ist dies zum einen eine schöne Bestätigung des Messekonzeptes, die Futura zeitlich nach der IFA und damit als Neuheitenmesse zu positionieren, ein Konzept, das vor allem von den drei großen Einkaufsverbänden Red Zac, Expert und Electronic Partners von Anfang an unterstützt worden war. Zum anderen wird man sich aber bei Reed - ganz im Sinne der "standortunabhängigen Messephilosophie" - überlegen müssen, ob das stetige Wachstum der Futura nicht eine Verlegung - etwa nach Wien - erforderlich macht.

(spr)

stats