Standard bietet internationale Kombi
 

Standard bietet internationale Kombi

Die drei Qualitätszeitungen "Standard", "Süddeutsche Zeitung" und "Tagesanzeiger" bieten eine gemeinsame Anzeigen-Kombination.

Ab sofort sind die drei Qualitätszeitungen "Der Standard", "Süddeutsche Zeitung (SZ)" und der Schweizer "Tagesanzeiger" in Kombination belegbar: Über die SV Media, Tochter des Süddeutschen Verlags, wird ab sofort eine gemeinsame Anzeigenkombination der drei Tageszeitungen vermarktet. Vor allem die großen internationalen Märkte Großbritannien, Frankreich und Italien wolle man durch die neue internationale Anzeigen-Kombi erreichen, erklärt "Standard"-Anzeigenleiter Christian Wiegele. Ebenfalls interessant aber seien für Österreich die Märkte Deutschland und Schweiz, umgekehrt aber auch der Markt Österreich für die Schweiz und für Deutschland.

Knappe 752.000 Stück verkaufen Standard, SZ und Tagesanzeiger gemeinsam im täglichen Schnitt, die Gesamtleserschaft liegt bei rund 2,1 Millionen Lesern. "Jeder dritte Leser verfügt über einen Hochschul- oder Universitätsabschluss, zwei von drei Lesern sind jünger als 50 Jahre", lautet denn das Verkaufsargument für die Anzeigenkombi "D-A-CH", die für eine vierfärbige Seite 92.700 Euro berechnet.

(jed)

stats