Stadt Wien empfiehlt LoungeFM
 

Stadt Wien empfiehlt LoungeFM

Die Wiener Landesregierung empfiehlt die Erteilung der neuen Wiener Privatradiolizenz an das Projekt von Florian Novak und Co.

Das Land Wien hat sich für die Erteilung der neuen Privatradiolizenz auf der Frequnez 98,3 MHz an den Antragsteller LoungeFM ausgesprochen. Ein entsprechender Beschluss wurde in der Landtagssitzung mit Zustimmung sämtlicher Parteien gefasst. In der Erläuterung verweist die Landesregierung auf eine "sorgfältige Analyse der gegenwärtigen Wiener Radiolandschaft" und begründet den Beschluss mit der "Positionierung von Lounge FM Wien 98,3 im Umfeld des wirtschaftspolitischen Förderschwerpunktes 'Creative Industries sowie mit dem Sendungskonzept, "das eine klare Abgrenzung vom derzeitigen Radioangebot vorsieht".

Lounge-Musik in erster Linie auf die Zielgruppe der kreativen, urbanen, weltoffenen 25- bis 50jährigen, auch um ein für Werbekunden bisher nur schwierig erreichbares Publikum zu erreichen. Gesellschafter von LoungeFM sind neben dem Ö3-Musicbox-Moderator Walter Gröbchen unter anderem der oberösterreichische Zeitungsherausgeber Rudolf A. Cuturi, die Dorfmeister Projektentwicklungs GmbH, die Werbeagentur Upart, der Betreiber des Musikfernsehsenders Deluxe Music, Markus Langemann, und die Livetunes Network GmbH von Florian Novak.

(max)

stats