Sprühen erwünscht
 

Sprühen erwünscht

Unter dem Motto „Hier erlaubt: Graffiti am Plakat“ sucht die Epamedia und das Landesjugendreferat Niederösterreich bis 20. April die besten Plakatideen von Jugendlichen.

Der Wettbewerb für Schüler ab der achten Schulstufe bezieht sich laut dem Außenwerber Epamedia auf einen Trend der Jugend- und Subkultur. Die Jugendlichen sind dazu aufgerufen im Rahmen des Plakatwettbewerbs eigene Graffiti-Kunstwerke entwerfen, wobei die Gewinnerarbeit tausend Mal gedruckt und im Juli und August 2009 in Niederösterreich in zwei Durchgängen affichiert wird. Die Zweit- bis Zehntplatzierten bekommen Urkunden und Anerkennungspreise. Wer gewinnt, entscheidet eine unabhängige Expertenjury nach den Kriterien "formale und inhaltliche Umsetzung des Themas", "kreativer Ansatz", "Slogan" und "plakative Umsetzung". Die Preisverleihung findet am 1. Juli 2009 statt.







Zu den Formalitäten: Die Arbeiten, die sowohl von Einzelnen als auch von ganzen Schulklassen eingereicht werden können, müssen auf Papier bei einem Mindestformat von DIN A2 quer (59,4 x 42 cm) ausgeführt werden. Die Einreichungen sollen bis 20. April 2009 an das Landesjugendreferat NÖ, Landhausplatz 1, Haus Nummer 9, 3109 St. Pölten mit dem Kennwort „Jugend-Plakatwettbewerb 2009" geschickt werden. 




stats