Springer-Verlag: Internetseite der 'Welt' in ...
 
Springer-Verlag

Internetseite der 'Welt' in Russland blockiert

Axelspringer
Der Axel-Springer-Neubau: Zentrale unter anderem für die 'Welt' und die 'Welt am Sonntag'
Der Axel-Springer-Neubau: Zentrale unter anderem für die 'Welt' und die 'Welt am Sonntag'

Nun auch auf Liste der russischen Medienaufsicht vermerkt

Die russischen Behörden haben die Internetseite der deutschen Tageszeitung Welt in Russland blockiert. Wie russische Nachrichtenagenturen am Sonntag berichteten, befindet sich die Seite der Seite des Springer-Verlags nun auf der immer länger werdenden Liste der zu bannenden Medien der russischen Medienaufsicht Roskomnadsor. Dies sei auf Ersuchen der Staatsanwaltschaft erfolgt.

Die Welt hatte mit Beginn der russischen Offensive in der Ukraine damit begonnen, in Russland Inhalte auf Russisch zu verbreiten. Der größte Teil unabhängiger Informationen wird in Russland unterdrückt.

Russische Journalistin beschäftigt

Die Zeitung hatte zeitweise auch die russische Journalistin Marina Owsjannikowa beschäftigt, die mit einer Protestaktion gegen den Krieg vor laufenden Kameras im russischen Fernsehen bekannt geworden war.
stats