Sportreporterlegende: Edi Finger junior gesto...
 
Sportreporterlegende

Edi Finger junior gestorben

ORF
Edi Finger junior war insbesondere dem ORF-Radio Wien als Sportkommentator jahrelang verbunden.
Edi Finger junior war insbesondere dem ORF-Radio Wien als Sportkommentator jahrelang verbunden.

Legendärer Sportjournalist (ORF, zuletzt oe24.tv) verstarb unerwartet am Donnerstagabend.

Der bekannte Sportjournalist Edi Finger junior ist am Donnerstag im Alter von 72 Jahren gestorben, wie das ORF-Radio Ö1 am Freitagmorgen meldete. Der Journalist berichtete seit den 1960ern für den ORF vor allem über Fußball und Ski Alpin. Zuletzt war er für den Nachrichtensender oe24.tv tätig, für den er ab Juni die Fußball-Europameisterschaft (UEFA Euro 2020) begleiten hätte sollen. Nicht-Sportinteressierten war Edi Finger junior auch vom Societyparkett und der ORF-Sendung Dancing Stars, an der er 2006 teilnahm, bekannt.


Über die Todesursache war zunächst nichts bekannt. Laut oe24.tv verstarb der 72-Jährige am Donnerstagabend im Wiener AKH.

"Edi Finger junior war Zeit seines Lebens fix mit dem heimischen Sportgeschehen verbunden und jahrzehntelang als ORF-Live-Reporter die personifizierte Sportbegeisterung der Österreicherinnen und Österreicher. Seine leidenschaftlichen Kommentare gingen wie die seines Vaters in die österreichische Sportgeschichte ein. Dafür wird er noch lange im Gedächtnis bleiben. Unser tiefes Mitgefühl gehört den Hinterbliebenen", so ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz über das Wirken des Sportjournalisten und langjährigen ORF-Radiomoderators.

Der Sportjournalismus war Edi Finger junior sprichwörtlich in die Liege gelegt, war der gebürtige Klagenfurter doch Sohn des Radio-Sportreporters Edi Finger senior, der für sein “Tor, Tor, Tor, Tor, Tor, Tor, I wer’ narrisch!” beim Sieg der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft über Deutschland in Cordoba 1978 zur Legende wurde.

stats