Sportberichterstattung: 'Kurier' und Spusu-Li...
 
Sportberichterstattung

'Kurier' und Spusu-Liga präsentieren gemeinsames Handballmagazin

Kurier
Kurier-"Handball", 128 Seiten, ist ab sofort zum Preis von 9.50 Euro im österreichischen Zeitschriftenhandel oder - versandkostenfrei - unter magazin@kurier.at erhältlich.
Kurier-"Handball", 128 Seiten, ist ab sofort zum Preis von 9.50 Euro im österreichischen Zeitschriftenhandel oder - versandkostenfrei - unter magazin@kurier.at erhältlich.

Mit der 128-seitigen Zeitschrift möchten der 'Kurier', der Österreichische Handballbund und die höchste Handballliga Österreichs 'der gesamten Handball-Szene Mut' machen.

Das neue Magazin, das ab sofort unter dem Titel "Handball" für 9.50 Euro im österreichischen Zeitschriftenhandel aufliegt, soll Lust auf die Handball-WM der Herren im Jänner in Ägypten machen. Auf 128 Seiten kommen unter anderem der Trainer des Männer-Nationalteams Aleš Pajovič, Torwart Thomas Eichberger, Co-Trainer des Nationalteams Erwin Gierlinger und Österreichs Handball-Aushängeschild Nikola Bilyk zu Wort. Extra viel Raum sollen auch die Handball-Damen bekommen, schließlich hat der Österreichische Handballbund, gemeinsam mit Ungarn und der Schweiz, den Zuschlag für die Ausrichtung der "Women’s EHF EURO 2024" erhalten.

Thomas Kralinger, Geschäftsführer des Kurier-Medienhaus: "Natürlich hat die Pandemie, wie alle Sportarten, auch die Handballwelt stillstehen lassen. Doch jetzt ist es an der Zeit, mit neuem Schwung an die glorreichen Zeiten, wie zum Beispiel den historischen achten Platz bei der Euro im Jänner, anzuknüpfen. Mit diesem Magazin machen wir nicht nur der gesamten Handball-Szene Mut, sondern auch den unzähligen Fans, die nur darauf warten, in den Sportstätten ihre Handballstars anfeuern zu dürfen."

Kurier-Chefredakteurin Martina Salomon: "Leider reduzieren viele Medien ihre Sportberichterstattung auf die alpinen Bewerbe oder den Fußball. Mit dem Handballmagazin würdigen wir eine der wenigen Sportarten, in der Österreich auch international zur Weltspitze zählt. Ganz besonders freut es mich, dass wir in diesem Premiummagazin dem Damenhandball viel redaktionellen Raum zur Verfügung stellen konnten. Wir beweisen damit die Fähigkeit unserer Redaktion über den Tellerrand zu blicken und auch abseits der gängigen Sportformate packende Stories zu liefern."
stats