Sport-Tageszeitung: Startschuss im Juni
 

Sport-Tageszeitung: Startschuss im Juni

Geplante Auflage der ersten Sport-Tageszeitung Österreich beträgt 100.000 Exemplare. Die hinter dem Projekt stehenden Investoren sind einstweilen noch geheim.

Der verschlafene heimische Tageszeitungsmarkt soll schon bald einen kräftigen neuen Impuls bekommen. Kurz und bündig "Sport" soll die neue Sporttageszeitung heißen, die am 7. Juni 2004 erstmals das Licht der heimischen Zeitungswelt erblickt. Von Montag bis Sonntag wird das neue Printmedium vierfärbig und im Berliner-Format rechtzeitig zum Beginn der Olympischen Spiele in Athen und der Fußball-Europameisterschaft in Portugal in einer Auflage von 100.000 Stück erscheinen - und zwar bundesweit. Dies alles kann der Vater des Projekts, Robert Proksch, der bis zum Sommer 2003 als Vertriebsleiter beim WirtschaftsBlatt fungierte, heute schon verraten. Und noch mehr: 25 fix angestellte Journalisten und eine etwa ebenso große Anzahl von Freelancern wird die anfangs 16 Seiten starke Tageszeitung mit aktuellen redaktionellen Berichten über das heimische und internationale Sportgeschehen befüllen.

Die Idee zu diesem Projekt sei ihm in Nizza bei der Lektüre der französischen Sporttageszeitung L'Equipe gekommen. Ein Jahr hätte er gebraucht, um die Financiers für dieses Megaprojekt aufzustellen. "Es handelt sich dabei um private Investoren, die man in diesem Zusammenhang nicht vermuten würde", gibt sich Proksch noch bedeckt. In zwei Wochen will er darüber mehr verraten. Österreich bekäme mit Sport ein Medium, das nicht einmal der etwa zehnmal so große Zeitungsmarkt in Deutschland aufweisen kann.

Was die Mitbewerber im Sport-Segment zu Prokschs Projekt zusagen haben und weitere Details über die geplante Neugründung, lesen Sie in HORIZONT 15/2004, der am 9. April erscheint.

(rs)

stats