Sport & Marke: Krise als 'Brandbeschleuniger ...
 
Sport & Marke

Krise als 'Brandbeschleuniger für Innovationen'

roxcon / stock.adobe.com

Beim Kongress 'Sport & Marke' widmen sich 40 Experten aktuellen Fragen für die professionelle Sportbranche in Österreich.

Was kommt nach dem Stillstand? Die elfte Ausgabe von "Sport & Marke" will am 22. Juni darauf Antworten liefern. "Diese Krise wirkt wie ein Brandbeschleuniger für Innovationen", sagt Hans-Willy Brockes, der Veranstalter des Kongresses. In naher Zukunft werde man auch im Sport auf intelligente Algorithmen und neue Technologien vermehrt setzen müssen. Zum Kongress werden 40 Speaker zum sportlichen Wissensaustausch im Hilton Vienna Danube Waterfront erwartet. Parallel werden alle Foren live gestreamt. Somit kann man vor Ort, aber auch von zu Hause aus teilnehmen.

"Wir werden Sport & Marke in jedem Fall durchführen und rechnen, wie in den vergangen Jahren, mit 400 bis 500 Teilnehmern. Vor Ort und virtuell", so Hans-Willy Brockes. Das Datum sei dafür mehr als ideal, da in der zweiten Jahreshälfte wieder deutlich mehr Sport mit Zusehern stattfinden werde. Unter welchen Umständen, wie man die Folgen der Pandemie reduzieren kann und welche Perspektiven für die nächsten Jahre entstehen, sind Themen, die die Branchenvertreter diskutieren werden. "Sollte aus Corona-Gründen die physische Variante nicht möglich sein, dann werden wir Sport & Marke rein digital veranstalten - selbstverständlich sind wir mit den Buchungen sehr flexibel", so Brockes.

Zu den Topthemen des diesjährigen Kongress, veranstaltet von ESB Marketing Netzwerk und Sport&Recht, zählen Ligen und Sponsoring-Strategien, Innovationen, Live-Experience und Fan-Engagement. Das detaillierte Programm wird gerade geschnürt. Mehr Informationen und Anmeldung gibt es unter: https://www.sport-marke.at
stats