Split-Screen-Format auf Pro Sieben
 

Split-Screen-Format auf Pro Sieben

Die Sonderwerbeform Split-Screen soll künftig auch auf Pro Sieben angeboten werden.

Der Werbezeitenvermarkter SevenOne Media aus der Kirchgruppe bietet für den Münchner Privatsender Pro Sieben künftig die Sonderwerbeform Split-Screen an. Die siebensekündigen Split-Screen-Spots sollen vor allem im Umfeld der Talkshows zum Einsatz kommen. Bei den Split-Screen-Spots von Pro Sieben wird auf zwei Dritteln des Bildschirms weiterhin die aktuelle Sendung ausgestrahlt, auf dem verbleibenden Drittel Werbung eingeblendet. Premiere für die neue Pro-Sieben-Werbeform ist am 18. September 2001 bei "Nicole - Entscheidung am Nachmittag". (as)

stats