Spieleschmiede JoWooD konnte Umsatz und Ergeb...
 

Spieleschmiede JoWooD konnte Umsatz und Ergebnis steigern

Mit weiteren Neuerscheinungen ist der oberösterreichisch/steirische Hersteller für Computerspiele fürs Weihnachtsgeschäft gerüstet.

Der an der Wiener Börse notierte oberösterreichisch/steirische Spielehersteller JoWooD konnte in den ersten drei Quartalen 2001 das Konzernergebnis leicht von 1,7 auf 1,8 Millionen Euro (24,8 Millionen Schilling) steigern, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Umsatz konnte auf 27,4 Millionen Euro (377 Millionen Schilling) versechsfacht worden. Dies habe trotz der Verschiebung der Einführung des Spiel World War III auf das vierte Quartal erreicht werden können. Auf Grund der bisherigen Entwicklung geht JoWooD auch für das gesamte Geschäftsjahr 2001 von einem weiteren starken Umsatz- und Gewinnwachstum aus.

Mit den weiteren Neuerscheinungen des vierten Quartals sei JoWooD in allen Spiele-Genres bestens für das Weihnachtsgeschäft gerüstet, heißt es in der Mitteilung weiter. Als besonderes Highlight der Neuerscheinungen aus dem Hause JoWooD zeichne sich für das vierte Quartal bereits die Rennsimulation "Rally Trophy" ab, deren Demoversion innerhalb von 48 Stunden von 150.000 Usern auf der JoWooD Homepage besucht wurde. rs

stats