"Spiegel"-Kantine kommt ins Museum
 

"Spiegel"-Kantine kommt ins Museum

Die berühmte Kantine wird ab Sommer 2012 im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zu sehen sein - man kann sie auch für Feste mieten.

Die denkmalgeschützte Kantine des "Spiegel"-Verlags übersiedelt ins Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe. Gestaltet wurde die bunte Kantine 1969 von dem dänischen Designer Verner Panton. Ab Sommer 2012 sollen der orangefarbene Speisesaal und Teile der Snackbar als Dauerausstellung zu sehen sein. "Der Raum kann dann auch für Feiern gemietet werden", so Museumssprecherin Michaela Hille.

Der rote und der violette Speisesaal werden ins Depot gebracht und sollen künftig als Leihgaben um die Welt wandern. Einige ausgewählte Elemente hatte der Verlag zuvor abgebaut. Sie schmücken die Snackbar des neuen "Spiegel"-Hauses in der Hafenstadt. In dem neuen Medienhaus sind neben "Spiegel"-Redaktion und Verwaltung auch die Mitarbeiter von "Spiegel Online", von Spiegel TV und "Manager Magazin" untergebracht.
stats