Sommerwirbel um Radio Arabella Wien 92.9
 

Sommerwirbel um Radio Arabella Wien 92.9

Der Name steht fest und ist geschützt: Radio Arabella Wien 92.9 – Mitarbeiter und Studio werden noch gesucht.

"Alles Schwachsinn!", kommentiert Peter Bartsch, Gründungsgesellschafter der Donauradio Wien GmbH, den vergangene Woche nach Standard-Recherchen aufgetauchten Wirbel um die Namensgebung des demnächst startenden privaten Schlager- und Oldieradios für Wien. Zwar habe Krone-Hitr@dio-Geschäftsführer Bernd Sebor nebst anderen die Varianten "Arabella Wien" und "Radio Arabella" schützen lassen, aber eben nicht "Radio Arabella Wien", wie der neue Sender auf der Frequenz 92.9 tatsächlich heißen soll. Währenddessen geht es mit den Vorbereitungen auf den Sendestart fieberhaft voran. Von wo aus Radio Arabella Wien 92.9 die Wiener Radiohörer beglücken wird, steht noch nicht fest. Die designierte Programmchefin Mag. Ilse Krotmayer gegenüber horizont.at: "Wir wissen noch nicht genau, wo wir unser Studio haben werden, fest steht, dass es in der Wiener Innestadt sein wird." Genauso akribisch wie die geeigneten Räumlichkeiten sucht Krotmayer derzeit auch ambitionierte Radiomacher. "Wir werden mit einem rund 20-köpfigen Team an den Start gehen. Schon jetzt sind namhafte Radiomacher mit an Bord. Wir freuen uns aber auch über Bewerbungen von Leuten, für die Radio noch Neuland, aber eine echte Herausforderung ist." Ein Tipp für alle Radiohungrigen: Bewerbunsunterlagen (am besten gleich mit Demoband) einfach an Radio Arabella 92.9 (s/o Donauradio GmbH), Rosseveltstraße 12, 1090 Wien schicken. (sl)

stats