Sky verzichtet auf Paramount-Filme
 

Sky verzichtet auf Paramount-Filme

#

Der Vertrag mit dem US-Filmstudio Paramount läuft Anfang Jänner 2012 aus und wird nicht verlängert.

Sky-Kunden müssen künftig auf Filme von Paramount (beispielsweise "Tim und Struppi" und "Mission Impossible") verzichten. Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass der Bezahlsender seinen Vertrag mit dem US-Filmstudio nicht verlängert.


Laut einem Sprecher halten sich die Folgen für das Programm aber in Grenzen: Von den bis zu 240 Filmpremieren, die Sky jährlich im Programm habe, seien zuletzt lediglich sieben von Paramount gekommen. Bisher wurden keine Gründe für die Auflösung genannt. An der Börse kam der Verlust der Paramount-Filme nicht gut an, die Sky-Papiere sanken um 2,6 Prozent und waren damit größter Verlierer im Nebenwerteindex MDax.

Themen
Vertrag MDAX
stats