Sky Deutschland meldet steigende Abo-Zahlen
 

Sky Deutschland meldet steigende Abo-Zahlen

Sky Deutschland schreibt immer noch rote Zahlen. Der Bezahlsender meldet aber eine Erhöhung der Abo-Zahlen.

Der Abo-TV-Anbieter Sky Deutschland hat im zweiten Quartal rund 33.000 neue Abonnement-Kunden gewonnen. Im Vorjahreszeitraum waren es gerade einmal 6.000 Neukunden gewesen.

Der Konzern steckt weiterhin tief in den roten Zahlen, meldet aber eine Erholung. Vor einem Jahr betrug der Verlust noch rund 82 Millionen Euro. Nun konnte das Minus auf 53,6 Millionen Euro eingedämmt werden.

Für das zweite Halbjahr will Deutschland-Chef Brian Sullivan noch rund 200.000 neue Kunden anlocken. Vor kurzem hat Sky auch seine Werbeoffensive für das zweite Halbjahr begonnen.

Grundsätzlich gelten die ersten beiden Quartale im Bezahlfernsehen als die eher schwächeren Jahresviertel. Das meiste Geschäft macht Sky für gewöhnlich im vierten Quartal aufgrund des Weihnachtsgeschäfts. Nach eigenen Angaben hat Sky derzeit 2.759 Millionen Abonnenten.
stats