SevenOneMedia präsentiert neues Rabattsystem
 

SevenOneMedia präsentiert neues Rabattsystem

Nach Konflikt mit dem Kartellamt streicht der Werbezeitenvermarkter von ProSiebenSat.1 die Rabatte für Mediaagenturen. Österreich ist davon nicht betroffen.

Rabatte sollen künftig nur noch werbetreibenden Unternehmen zugute kommen. Diese werden bar und nicht mehr mit Naturalspots abgegolten. Die Mediaagenturen bekommen keine Rabatte mehr, sondern erhalten vom Werbezeitenvermarkter SevenOneMedia ein Honorar für planungsneutrale Leistungen.

Wie berichtet hatte das deutsche Bundeskartellamt wegen des Verdachts auf Wettbewerbsverstöße bei Werbezeitvermarktern gegen die Fernsehkonzerne ProSiebenSat.1 und RTL ermittelt. Die Ermittlungen richteten sich gegen sogenannte Share-Deals beim Verkauf von Fernsehwerbung. Dabei verpflichten sich Mediaagenturen, einen gewissen Anteil ihres Werbespektrums bei einem bestimmten Vermarkter zu platzieren. Die Mediaagentur bekommt dafür Gratis-Spots, die sie wiederum auf eigene Rechnung weiterverkaufen oder zur Pflege neuer Kunden einsetzen kann. Kleinere Anbieter fühlten sich dadurch massiv benachteiligt.

Der Wegfalle der Agenturrabatte dürfte allerdings für Wirbel sorgen. Mediaeinkäufer haben in der Vergangenheit betont, dass sie sich als eigene Wirtschaftsstufe verstehen. ProSiebenSat.1-Vorstand Peter Christmann meinte gegenüber HORIZONT Deutschland: "Weil Rabatte nicht mehr in Pitches eingesetzt werden können, wird viel Druck von den Agenturen genommen." Diese könnten sich nun wieder verstärkt auf ihre Kompetenzen Planung und Optimierung konzentrieren.

Allerdings sei hier ganz explizit erwähnt, dass dieses neue Modell von SevenOne Media ausschließlich den deutschen Markt betrifft. Österreich und die Schweiz bleiben davon zur Gänze unberührt. Alfonso Thurn&Taxis, Geschäftsführer Sales SevenOne Media Austria dazu: "Für Österreichische Mediaagenturen und Kunden hat diese Modelländerung absolut keine Relevanz". Österreich und Deutschland seien diesbezüglich zwei verschiedene Welten.

(rs/dodo)

stats