SevenOne Media Austria freut sich über Rekord...
 

SevenOne Media Austria freut sich über Rekordjahr

Neben den nackten Zahlen ist Geschäftsführer Markus Breitenecker auch auf die „Vorreiterrolle beim Thema Digitalisierung“ stolz.

Die SevenOne Media Austria blickt „auf ein höchst erfolgreiches Geschäftsjahr 2005“ zurück. Mit ihren Sendern ProSieben Austria, Sat.1 Österreich, kabel eins austria, PULS TV und dem Früstücksfernsehen Café Puls konnte der Werbezeitenvermarkter einen Brutto-Werbeumsatz von 71,1 Millionen Euro erwirtschaften. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Umsatzplus von 15,5 Prozent. Damit ist SevenOne Media Austria nach den von Focus Media Research erhobenen Zahlen das umsatzstärkste Privat-TV-Unternehmen in Österreich. Die ProSiebenSat.1-Tochter liegt im Jahr 2005 vor der IPA-plus Österreich (Brutto-Werbeumsatz von 64,1 Millionen Euro) und vor ATVplus (32 Millionen Euro).



ProSieben Austria erwirtschaftete einen Brutto-Werbeumsatz von 29,7 Millionen Euro, Sat.1 Österreich schaffte 27,7 Millionen Euro, kabel eins austria kommt auf 11,9 Millionen Euro.



Neben den nackten Zahlen ist SevenOne Media Austria-Geschäftsführer Markus Breitenecker auch auf die „Vorreiterrolle beim Thema Digitalisierung“ und das 2005 Erreichte stolz. Mit speziellen Österreich-Programmen wie den „ProSieben Austria Top News“ oder dem Frühstücksfernsehen „Café Puls“ gelang es SevenOne Media erfolgreich, einen Anreiz für die österreichischen Zuschauer zu schaffen, auf digitale TV-Angebote via Satellit umzusteigen.

(max)

stats