Servus TV sichert sich Rechte zur MotoGP für ...
 

Servus TV sichert sich Rechte zur MotoGP für fünf weitere Jahre

#
ServusTV erzielt in Österreich mit der MotoGP im Saison-Durchschnitt einen Marktanteil von rund sechs Prozent.
ServusTV erzielt in Österreich mit der MotoGP im Saison-Durchschnitt einen Marktanteil von rund sechs Prozent.

Ab der Saison 2019 wird der Salzburger Privatsender die FIM-Motorrad-Rennserie als exklusiver TV-Partner zudem nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland übertragen.

ServusTV und der spanische Rechtevermarkter Dorna Sports verlängern und intensivieren ihre Partnerschaft zur MotoGP: Ab der Saison 2019 wird ServusTV die FIM-Motorrad-Rennserie als exklusiver TV-Partner nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland übertragen. Der Salzburger Sender hat sich die Rechte für fünf Jahre gesichert. Das Paket umfasst die Live-Übertragungsrechte für die Klassen Moto3, Moto2 und MotoGP, sowie den Red Bull MotoGP Rookies Cup und die FIM Enel MotoE World Cup für TV, digital und mobile.

"Die MotoGP passt perfekt zu ServusTV. Daher freut es mich sehr, dass sich unser Einsatz in den vergangenen drei Jahren gelohnt hat und Dorna Sports auch in den kommenden Jahren mit uns als TV-Partner zusammenarbeiten will“, sagt ServusTV-Intendant Ferdinand Wegscheider. „Die MotoGP hat sich in Österreich schnell zu einem Erfolgsformat bei ServusTV entwickelt. Für uns heißt es jetzt: Weiter Gas geben und auch in Deutschland mit der gleichen Energie angreifen“, ergänzt Sportchef Christian Nehiba.

Marktanteil von sechs Prozent

ServusTV erzielt in Österreich mit der MotoGP im Saison-Durchschnitt (Rennen aller Klassen) einen Marktanteil von rund sechs Prozent, mit den Rennen der Top-Klasse im Jahresdurchschnitt sogar einen Marktanteil von rund acht Prozent (Zielgruppe 12+). „ServusTV hat in den vergangenen drei Jahren einen einwandfreien Job in Österreich gemacht und wird künftig auch in Deutschland ein unschlagbarer Partner sein“, betont Manel Arroyo, Managing Director von Dorna Sports.

19 Übertragungen für 2019 geplant

In der aktuellen Saison werden noch acht weitere Rennwochenenden von ServusTV in Österreich übertragen. 2019 heißt es dann 19 Mal „Start frei“ für Marc Marquez, Valentino Rossi und Kollegen. Ab März widmet sich ServusTV dann beinahe an jedem Wochenende dem Motorrad-Rennsport, denn der Sender zeigt zusätzlich zur MotoGP auch wieder die Rennen der Superbike WM in Österreich und Deutschland.

stats