Servus TV geht in den Morgen
 

Servus TV geht in den Morgen

#

Frühstücksfernsehen angekündigt, aber keine Details - Programmdirektor Klaus Bassiner verspricht "kluges, ernsthaftes und vor allem erwachsenes Fernsehen"

Servus TV ist irgendwie - anders. Soviel machte der Sender auch am Montag klar, als er Journalisten, Werbekunden und Geschäftspartner zur großen Programmpräsentation bat. 35 Stockwerke über Wien präsentierte Programmdirektor Klaus Bassiner stolz und wortreich die neue Servus-Woche, behielt aber gleichzeitig Details zur wichtigsten Neuerung für sich: Servus TV macht nämlich ab April Frühstücksfernsehen.

Damit ist zwar das Geheimnis darüber gelüftet, warum der Sender Reporter für Live-Einstiege sucht, die Besucher der Programmpräsentation waren aber nicht wesentlich schlauer, als sie die Location am Wienerberg wieder verließen: "Wir denken multiperspektivisch", gab sich Bassiner bezüglich des Inhalts kryptisch und verwies darauf, dass das Magazin "eine Identität haben wird, die mit Servus TV zu tun hat". Insgesamt wolle man sich von vergleichbaren Formaten wie "Cafe Puls" abheben. Sendezeit soll 6.00 Uhr bis 9.00 Uhr sein. Ende der Durchsage.

Die Servus-Woche

Ansonsten versprach der im Sommer zu Servus TV gewechselte frühere Serienchef des ZDF ein "kluges, ernsthaftes und vor allem erwachsenes Fernsehen". Am Montag wird um 20:15 Uhr der Docutainment-Platz fortgeführt, wobei hier mit "Bier on tour" eine vielversprechende Paarung zusammengefunden hat: Moderator Markus Kavka und der österreichische "Bierpapst" Conrad Seidl (bekannt auch als "Standard"-Innenpolitikredakteur), suchen nach den besten Erzeugnissen deutsch-österreichischer Braukunst. Angemerkt sei hierzu, dass Kavka Weintrinker ist.

Die Primetime am Dienstag gehört den Krimi-Reihen: Anna Pihl ist in der gleichnamigen Serie immer dienstags auf Streife in Kopenhagen und sorgt für Spannung – mit viel Gefühl. Am Mittwoch läuft weiterhin "Terra Mater". Der Donnerstag steht im Zeichen von "Geschichte und Geschichten", wie Servus TV dies nennt. Die britische Serie "Call the Midwife" läuft dort ebenso wie aktuelle Reportagen um 21:15 Uhr, gefolgt vom Talk im Hangar-7 um 22:15 Uhr. Das Heimatgefühl wird freitags mit Formaten wie "Hoagascht", "Bergwelten" oder Dokumentationen zelebriert.

Red Bull TV wird am Samstag postitioniert, die Büchersendung "literaTour" wird erneuert und Hubertus von Hohenlohe besucht wie gehabt ab 19.00 Uhr in neuen Folgen der "Hubertusjagd" Promis auf der ganzen Welt. Am Sonntag gibt es Eishockey und Wissenschaft.
stats