‚SEO ist einfacher geworden‘
 

‚SEO ist einfacher geworden‘

Searchmetrics
Bei Searchmetrics ist Christian Broscheit Vice President für Services & Sales in der Region EMEA – beim Content Day 2018 hält er die Keynote. Er betont: „Gute Inhalte beant-worten Fragen, die Nutzer stellen.“
Bei Searchmetrics ist Christian Broscheit Vice President für Services & Sales in der Region EMEA – beim Content Day 2018 hält er die Keynote. Er betont: „Gute Inhalte beant-worten Fragen, die Nutzer stellen.“

Christian Broscheit, Vice President des Softwareanbieter Searchmetrics und Keynote Speaker beim Content Day 2018, ortet ungenutzte Potenziale, sieht Chancen für kleine Brands und betont den Stellenwert von Inhalten.

Dieses Interview ist zuerst in Ausgabe Nr. 11/2018 des HORIZONT erschienen. Noch kein Abo? Hier klicken!

Horizont: Wie sehr können Unternehmen mit Search Engine Optimization (SEO) etwas anfangen?

Christian Broscheit: Einige Branchen sind fitter und weiter als andere. Gerade Unter-nehmen, die früher offline sehr erfolgreich waren, haben – genauso wie viele namhafte Brands – oft noch nicht den Wert von SEO erkannt und glauben, dass sie das nicht brauchen oder schrecken vor Anpassungen interner Prozesse und Strukturen zurück. Meist haben aber gerade diese Unternehmen online noch ein riesiges Potenzial, um ihre Sichtbarkeit in den Ergebnislisten von Suchmaschinen zu verbessern und dadurch stärker an der Nachfrage teilzuhaben. Am Ende geht es ja darum, meine Marktanteile nicht an neue Marktteilnehmer mit starkem Online-Fokus zu verlieren und mein Geschäft weiter auszubauen. Heutzutage kann ein junges Unternehmen viel schneller erfolgreich sein, indem es sich dem veränderten Verhalten von Konsumenten anpasst. Möchte ich also erfolgreich sein und auch weiterhin bleiben, sollte ich mich unbedingt mit SEO auseinandersetzen.

Bei den organischen Suchergebnissen bei Google sind alle Unternehmen gleich – egal ob EPU oder Großkonzern. Kann sich ein kleines Unternehmen mit großen Unternehmen messen, die SEO-Spezialisten beschäftigen?

SEO ist insofern einfacher geworden, als dass viele der früheren Blackhat-Techniken heute nicht mehr funktionieren. Das heißt, ich kann nicht mehr so einfach durch mani-pulative Taktiken Erfolge erzielen, die keinen Mehrwert für den Nutzer bringen. Ebenfalls kann Google inzwischen sehr genau die Qualität von Webseiten einschätzen. Dement-sprechend kommt es auf eine Strategie an, die den Nutzer und seine Intention sowie Be-dürfnisse in den Vordergrund stellt. Daher kann ein kleines Online-Unternehmen, das weiß, was die Zielgruppe erwartet, mit exakt auf die Nutzerintention zugeschnittenem Content auch große Brands ausstechen. Diese Beispiele kann man regelmäßig beobachten. Dass große Konzerne immer häufiger versuchen, von Start-ups zu lernen, sollte meine Meinung bestätigen.

Google liebt bekanntlich guten Content. Wie würden Sie aus SEO-Sicht „guten Content“ definieren?

Gute Inhalte beantworten Fragen, die Nutzer stellen. Deshalb ist es eine der wichtigsten Aufgaben eines Autors, wenn er einen Text plant, sich Gedanken darüber zu machen, welche Fragen seine Leser haben könnten. Wonach suchen sie überhaupt? Was ist ihre Suchintention? In welcher Phase der Entscheidungsfindung befindet er sich? Wenn man sich klar darüber wird, welche Information Leute suchen und welche Intention sie haben, ist es viel einfacher, relevante Inhalte zu erstellen: für Nutzer und für Google. Wir sollten uns vor Augen führen, dass Google so erfolgreich ist, da die Nutzer der Suchmaschine Google das Gefühl haben, die passenden Antworten und Ergebnisse auf ihre Suchanfragen zu bekommen. Daher sollte eine Optimierung im Interesse des Nutzers automatisch auch gut für meine Positionierung in den Suchmaschinen sein. Gute Inhalte sind daher essenziell!

[Rainer Seebacher]


ContentDay 2018

Am 11. April 2018 geht im Imlauer Hotel Pitter in Salzburg die fünfte Ausgabe des Content Day (contentday.at) über die Bühne. Die 20 Slots der größten Content-Fachkonferenz des Landes werden sich heuer nach dem Content-Marketing-Zyklus richten. Die Speaker vermitteln dabei alles, was dazugehört: Ideenfindung, Recherche, Content-Strategie sowie -Erstellung, -Optimierung und -Distribution. Christian Broscheit, Vice President Services & Sales EMEA beim führenden Anbieter für Software im Bereich SEO & Content Performance Searchmetrics, wird die Opening-Keynote zum Thema „Hinsetzen, Anschnallen, Digitalisieren: Wie der richtige SEO-Turbo den Content-Motor auf Höchstleistung bringt“ halten.

stats