"Seitenblicke" neu: Online soll der Traffic s...
 

"Seitenblicke" neu: Online soll der Traffic steigen

Red Bull Media House
Laut Media-Analyse kommt "Seitenblicke" auf 2,8 Prozent Reichweite.
Laut Media-Analyse kommt "Seitenblicke" auf 2,8 Prozent Reichweite.

Das "Seitenblicke"-Magazin erscheint ab sofort nur noch monatlich. Außerdem werden Print- und Onlineredaktion zusammengeführt.

Dieser Artikel erschien bereits in der HORIZONT-Printausgabe 18/2016, die am 6. Mai erschienen ist. Hier geht's zum Abo

Ende März hat das Red Bull Media House kommuniziert, dass das "Seitenblicke"-Magazin ab Mai nur noch monatlich erscheinen wird. Bis dahin kam das Heft alle 14 Tage an die Kioske. Einen Grund für die Umstellung nannte das Unternehmen damals nicht. Gegenüber HORIZONT sagt Wolfgang Winter, General Manager Print Red Bull Media House nun: "Durch die vierzehntägliche Erscheinungsweise waren wir nicht so schnell wie die wöchentlichen Titel, aber auch nicht so breit und attraktiv wie die monatlichen Titel." Daher habe man sich für die Umstellung entschieden. "Natürlich berücksichtigt die neue monatliche Frequenz auch die Faktoren Kosten und Erlöse."

Online mehr Aktualität


Der Onlineauftritt soll erneuert werden und breiter als bislang daherkommen, so Winter. "Der Fokus wird auf Aktualität liegen, aber mit einem hohen Qualitätsanspruch, dem auch das Magazin folgt." Zudem soll es auch Bewegtbild-Inhalte, die es bereits jetzt vereinzelt gibt, zu sehen geben. Winter: "Unsere Ziele sind mehr Content, mehr Qualität und natürlich ein Anstieg von Reichweite und Traffic."


Wie bereits im März angekündigt, werden im Zuge der Umstellung Print- und Onlineredaktion zusammengelegt. Wie vielen Mitarbeitern das ihren Job kosten wird, sagt Winter nicht. Nur so viel: "Durch die Zusammenlegung der Redaktion haben wir auch die Struktur an einigen wenigen Stellen angepasst." Man erhoffe sich durch Zusammenführung der Redaktionen ein "besseres Zusammenspiel" eben dieser und ein schnelleres Reagieren auf Themen. Die redaktionelle Leitung der neuen Zentralredaktion hat Karl Abentheuer, "Seitenblicke"-Herausgeber, Chefredakteurin des Magazins ist Daniela Schimke.
stats