Schriftengewirr
 

Schriftengewirr

#

"Sprache wird durch Schrift erst schön", sagt Eric Spiekermann. Und er muss es wissen: 1989 rief der Schriftenexperte, der zuvor jahrelang in London tätig war, den FontShop ins Leben, den ersten Versand für Computerschriften.

"Sprache wird durch Schrift erst schön", sagt Eric Spiekermann. Und er muss es wissen: 1989 rief der Schriftenexperte, der zuvor jahrelang in London tätig war, den FontShop ins Leben, den ersten Versand für Computerschriften. Mit zwei Partnern gründete der Designer 1990 die Agentur MetaDesign, die für Auftraggeber wie die Berliner Verkehrsbetriebe oder Volkswagen werkte und zur größten Design-Agentur Deutschlands avancierte. Seine Schriften wie FF Meta, ITC Officina oder FF Unit wurden zum Synonym eines Grafikdesignjahrzehnts. Nun liegt Spiekermanns Werk "ÜberSchrift", das in Amerika unter dem Titel "Stop steeling sheep – Find out how type works" zum Bestseller avancierte, auch als deutsche Version vor: Augenzwinkernd führt der Schriftendesigner in die Welt der Typografie ein, unterlegt Details zum Thema Schrift mit unterhaltenden fotografischen Beispielen und Illustrationen. Frei nach dem Motto: "Schriften kann man voneinander unterscheiden wie Menschen – wenn man einmal genau hingeschaut hat, erkennt man sie immer wieder."

eric spiekermann ÜberSchrift Verlag Hermann Schmidt, Mainz 2004, 192 Seiten, 29,80 Euro, ISBN 3-87439-661-4

ZU BESTELLEN BEI:

stats