Schöps setzt auf Geschichte
 

Schöps setzt auf Geschichte

#

Die Schöps-Filiale am Wiener Stephansplatz zeigt heuer eine ungewöhnliche Weihnachtsdekoration.

Nicht das große Schenken haben die vorweihnachtlich geschmückten Auslagen der Schöps-Filiale am Wiener Stephansplatz zum Thema, sondern die Inszenierungen eines Wiener Straßenzugs in vier unterschiedlichen Zeitzonen, nämlich um 1850, 1900, 1950 und 2050. Mit viel Liebe zum Detail lassen sich die Veränderungen der jeweiligen Epoche in Architektur, Technik, im gesamten Straßenbild - und nicht zuletzt in den Reisegewohnheiten des Weihnachtsmannes in einer kleinen Zeitreise vom Biedermeier bis in die Zukunft nachvollziehen. Die Auslagen sind noch bis 27. Dezember 2001 zu bewundern. Für das Projekt zeichnet RCS Richter Communication Services verantwortlich.

(as)


stats