Scheidung von Red-Bull und Sauber
 

Scheidung von Red-Bull und Sauber

Red Bull scheidet mit Jahresende als Sponsor des schweizer Formel-1-Teams Sauber aus.

Der Sündenfall liegt schon etwa ein Jahr zurück, nun im verflixten siebten Jahr trennen sich Red Bull und der Schweizer Rennstall. Als Rennstallchef Peter Sauber für die Saison 2001 anstatt eines von Dietrich Mateschitz geforderten brasilianischen Fahres den Finnen Kimi Raikkonen verpflichtete, gab es bereits einigen Sand im Getriebe. Nun ist es offiziell, mit Ende des laufenden Jahres findet die Partnerschaft zwischen dem Schweizer Formel-1-Team Sauber und dem Sponsorpartner Red Bull nach sieben Jahren ein Ende.



Wessen Logo anstatt des roten Bullen künftig auf den Sauber-Boliden prangen wird, ist noch nicht bekannt. Red Bull, bereits 2001 teilweise Sponsor bei Arrows, könnte dieses Engagement im kommenden Jahr ausbauen.

(as)


stats