Sat.1 greift Tagesschau an
 

Sat.1 greift Tagesschau an

Die Hauptnachrichtensendung des ProSiebenSat.1-Senders wird von 18.30 Uhr auf 20.00 Uhr verlegt - parallel zur Tagesschau der ARD.

Letztes Jahr setzte der Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1-Gruppe, Guillaume de Posch, noch den Rotstift beim Informationsprogramm von Sat.1 an. Jetzt wird das Thema Nachrichten dort wieder gepusht. Die allabendliche Hauptnachrichtensendung "Sat.1 News" wird zu "Sat.1 Nachrichten" umbenannt und bekommt einen neuen Sendeplatz: sie wurde von 18.30 Uhr auf 20.00 Uhr verschoben. Damit tritt sie in direkte Konkurrenz zum ARD-Flagschiff "Tagesschau", die zur selben Sendezeit ausgestrahlt wird.


Neuer Anchorman und Verantwortlicher für die 13-minütige neue Nachrichtensendung wird N24-Chefredakteur Peter Limbourg werden. Er gilt als erfahrener Journalist und soll bei den Sat.1-Nachrichten dem Boulevard-Touch entgegenwirken. Zeitgleich übernimmt er auch die alleinige Chefredaktion von N24.


Damit tritt N24 als Produzent von Formatnachrichten für seine Schwestersender vermehrt in Aktion, die Verzahnung wird enger. Schließlich bekam N24 -unter anderem auch genau dafür- erst vor kurzem eine Finanzspritze im zweistelligen Millionenbetrag.

(dodo)

stats