Rupert Murdoch launcht "Fox" in Deutschland
 

Rupert Murdoch launcht "Fox" in Deutschland

Der Spielfilmsender bietet amerikanische Filme und Serien via Pay-TV. Fox wird bereits in 29 Sprachen ausgestrahlt.

Das deutsche Pay-TV wird in Kürze um ein Angebot reicher. Denn die News Corp. startet mit einer deutschen Version des internationalen Senders "Fox": 18 Stunden amerikanische Spielfilme und Serien für den Anfang. Ein Vollprogramm sei nicht ausgeschlossen, kündigt Fox-Deutschland-Chef Michael Westhoven gegenüber dem Handelsblatt an. Und: Es sollen nicht nur Filme des Konzerneigenen Hollywood-Studios 20th Centure Fox laufen, sondern auch Filme anderer Studio. Und das alles gegen Gebühr. Vorerst wird der Spielfilmsender nur über das Kabelnetz von Unitymedia zu sehen sein (8,6 Millionen Haushalte) und über dessen Satellitenplattform Arena. Allerdings ist Rupert Murdoch ja auch an Premiere beteiligt - seit heute übrigens mit aufgestockten 25,01 Prozent. Gespräche wollte laut Handelsblatt niemand bestätigen. Mit dem Start eines deutschen Fox-Kanals schließt die News Corp. eine regionale Lücke in Deutschland. Der Sender wird bereits in 29 Sprachen ausgestrahlt und erreicht über 350 Millionen Zuschauer. Ähnliche Verwertungswege haben bisher auch der Disney-Konzern mit dem Kindersender Super RTL in Deutschland eingeschlagen, NBC Universal (GE) hingegen versuchte es mit dem Archivsender "Das Vierte" - der Sender steht immer noch zum Verkauf.
stats