Rudi Klausnitzer und Wolfgang Fellner moderie...
 

Rudi Klausnitzer und Wolfgang Fellner moderieren Radio Austria-Morgenshow

MGÖ / Harald Artner
Radio
Radio

Sender verspricht "ein erwachsenes Radio für erwachsene Hörer".

Die Morgen-Show des neuen "Radio Austria", das ab 26. Oktober als vorerst zweites Privatradio über fast 60 Sender bundesweit in allen Bundesländern Österreichs ausgestrahlt wird, wird von Rudi Klausnitzer und Wolfgang Fellner präsentiert. Ziel sei es, so das Moderatoren-Duo "ein erwachsenes Radio für erwachsene Hörer zu machen". Bewusst will sich der Sender laut Eigendefinition älter als die Mitbewerber "KroneHit" und "Ö3" positionieren. Wie der HORIZONT berichtete, hatte "Radio Austria"-Geschäftsführerin Sylvia Buchhammer Anfang August von einer "enorm starken Nachfrage" nach dem Sender in der Werbebranche gesprochen.

Rudi Klausnitzer ist in Österreichs Radio-Szene als Erfinder des Ö3-Weckers, den er viele Jahre selbst präsentierte, bekannt. „Für jemanden, der die erfolgreichste Morgensendung in Österreich, den Ö3-Wecker, erfunden, gestartet und viele Jahre moderiert hat, ist es eine Challenge, die man nicht ablehnen kann, wenn ein neuer, österreichweiter Radiosender gestartet wird und man die Chance hat, Jahrzehnte später eine neue Morgensendung mitzuprägen".

Wolfgang Fellner zu seinem Start im Morgen-Radio: „Radiomachen ist seit der Ö3-Musicbox meine heimliche Liebe und Rudi Klausnitzer ist seit 1968 mein großes Vorbild und ein besonders guter Freund. Die Chance, mit ihm eine Morgenshow im Radio zu entwickeln, will ich mir deshalb nicht entgehen lassen".

stats