Rudas kehrt ins TV-Geschäft zurück
 

Rudas kehrt ins TV-Geschäft zurück

#
Der RTL-Vorstandsvorsitzende Gerhard Zeiler holt Andreas Rudas an Bord der RTL-Group.(c)austria-archiv.at
Der RTL-Vorstandsvorsitzende Gerhard Zeiler holt Andreas Rudas an Bord der RTL-Group.(c)austria-archiv.at

Andreas Rudas, derzeit Mitglied der Geschäftsleitung der WAZ-Mediengruppe, wechselt mit 1. Jänner in den Vorstand der RTL Group.

Der 55-Jährige wird des zur Bertelsmann-Gruppe gehörenden international tätigen TV-Konzerns als "Executive Vice President Regional Operations & Business Development Central and Eastern Europe" engagiert. Schon bei der WAZ war Rudas für das Ost- und Südosteuropa-Geschäft des Zeitungskonzerns zuständig. An Bord geholt wurde Rudas vom RTL-Vorstandsvorsitzenden Gerhard Zeiler.







Zeiler und Rudas waren schon im ORF als Team unterwegs. Als Zeiler 1994 den Posten des ORF-Generalintendanten übernahm, engagierte er Rudas als Generalsekretär. Der gebürtige Ungar fungiert momentan noch als  Geschäftsführer der WAZ Ostholding mit der Zuständigkeit für Österreich, Südosteuropa und Vietnam. In dieser Position ist er seit Dezember 2005 für die Strategie, das Management der Tochterunternehmen sowie für die Übernahme-Aktivitäten in zehn östlichen Ländern verantwortlich. Davor arbeitete Rudas in verschiedenen Funktionen bei Frank Stronachs Magna International Europe, wo er von 2001 bis 2005 auch Mitglied des Vorstands war.     







Von 1997 bis Anfang 2000 war Rudas unter SP-Parteichef und Kanzler Viktor Klima Bundesgeschäftsführer der SPÖ. Von 1986 bis 1997 arbeitete er im öffentlich-rechtlichen ORF, wo er ab 1994 als Generalsekretär für die Bereiche Geschäftsplanung, Medienpolitik, Marketing und Satellitenübertragung zuständig war. Mit dem Wechsel zur RTL Group kehrt Rudas nun ins TV-Geschäft zurück.  







(Quelle: APA)
stats