RTL II und Vermarkter IP im Clinch
 

RTL II und Vermarkter IP im Clinch

RTL II trennt sich möglicherweise von seinem Werbezeitenvermarkter IP Deutschland.

"Ohne Herzblut", zitiert Horizont.net RTL-II-Chef Josef Andorfer, verkaufe der Fernsehvermarkter IP Deutschland die Werbezeiten auf RTL II. Nach Angaben Andorfers könnte der Münchner Werbesender mit einer eigenen Vermarktungsabteilung wesentlich höhere Umsätze erzielen. Laut Horizont.net berät Michael Wölfle, ehemaliger Geschäftsführer des früheren ProSieben-Vermarkters MediaGruppeMünchen (MGM) Andorfer für den möglichen Aufbaue einer eigenen Infrastruktur für den Verkauf. Allerdings nur für Andorfers geplanten Zweitsender, den Telenovelas-Kanal Victoria. Laut vertraglicher Vereinbarungen musst RTL II die Victoria-Vermarktung zu erst der IP Deutschland anbieten, würde diese jedoch am liebsten selbst übernehmen. Im Oktober will sich die IP entscheiden, ob sie "Victoria" in ihr Portfolio aufnimmt oder nicht.



Bei RTL II hatte es schon mehrfach Bestrebungen gegeben, sich von der IP Deutschland als Vermarktungspartner zu lösen.

(as)


stats