RTL Group klar in der Gewinnzone
 

RTL Group klar in der Gewinnzone

Europas größter TV-Konzern kehrte im vergangenen Jahr wieder in die schwarzen Zahlen zurück.

Die RTL Group, Europas größter TV-Konzern, ist vergangenes Jahr wieder deutlich in die Gewinnzone zurückgekehrt. Die RTL Group erzielte einen Nettogewinn von 14 Millionen Euro. Im Jahr 2002 mußte die Bertelsmann-Tochter noch einen Verlust von 56

Millionen Euro hinnehmen. Der Umsatz der RTL Group stieg im Jahresvergleich 2002 und 2003 um 2,1 Prozent auf 4,452 Milliarden Euro. Den Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebita) steigerte die RTL Group um 14,9 Prozent auf 487 Millionen Euro.



Konzern-Chef Gerhard Zeiler beurteilt die Entwicklung auf dem Werbemarkt weiterhin zurückhaltend. Zeiler ortet zwar in einigen

Märkten erste Wachstumsanzeichen, doch Konsumentenvertrauen und Handelsumsätze blieben Besorgnis erregend.

(as)

stats