Rosam kauft Falstaff Verlag
 

Rosam kauft Falstaff Verlag

Wolfgang Rosam, Change Communicator und Mitbegründer der Leading Advisors Group, erwirbt die Mehrheit am Falstaff Verlag.

Der Herausgeber des "Falstaff Restaurantguides", Wolfgang Rosam, hielt bisher schon 25 Prozent am Falstaff Verlag und stockte diese nun auf 74 Prozent auf. Die beiden Falstaff Gründer, Helmut Romé und Hans Dibold, scheiden damit als Gesellschafter aus, bleiben aber dem Verlag noch als Berater erhalten. Dibolds Schwiegersohn, Klaus Buttenhauser, wird in Zukunft ein Prozent an der Gesellschaft halten, Dibolds Tochter, Sonja Buttenhauser (Controllerin im Unternehmen), 25 Prozent.
Der Falstaff Verlag beschäftigt rund 20 Mitarbeiter und erzielte im Vorjahr laut eigenen Angaben einen Umsatz von rund 3,5 Millionen Euro. Über den Kaufpreis für die Falstaff Mehrheit wurde Stillschweigen vereinbart.
stats