Romy - Preise für Bäumler, Liefers und Müller...
 

Romy - Preise für Bäumler, Liefers und Müller-Stahl

#

Kate Walsh sorgte für einen Hauch von Hollywood

Die Wiener Hofburg ist am Samstagabend ganz im Zeichen der 24. Verleihung des "Kurier"-Publikumspreises "Romy" gestanden. Als beste Schauspielerin wurde Marie Bäumler für das TV-Epos „Das Adlon“ ausgezeichnet, Tatort-Kommissar Jan Josef Liefers konnte sich über den Preis als "bester Schauspieler" freuen, Armin Müller-Stahl erhielt die Auszeichnung für sein Lebenswerk.

"Danke Publikum, ich verstehe jetzt, wie sich das anfühlt, wieso alle weinen. Frauen sind das Schönste, was Gott erfunden hat, Schauspielerinnen verdienen aber noch immer weniger als Männer. Frauen an die Front", sagte die sichtlich gerührte Bäumler.

Liefers war über seinen Preis überglücklich. "Ich habe mich aus Aberglauben nur halbherzig vorbereit, Sie haben jetzt den Salat. Ich möchte mich bei einem bedanken, dem Gustl Opa." Diesem Vorfahren aus Wien verdanke er schließlich "seine ganze Existenz".

In der Kategorie "Show" hatte der "alte Hase" Peter Rapp die Nase vorne. "Ich habe mir schon immer gedacht, die Geschichte ist geschoben, jetzt weiß ich es. Es gibt auch kaum noch jemanden bei dem ich mich für den Anfang meiner Laufbahn bedanken kann. Die Nachrichten über mein Ableben sind aber stark übertrieben, ich bin immer noch da", scherzte der Moderator. Den Preis für "Unterhaltung" heimste zum achten Mal Armin Assinger ein. „Bist du Moped“, kommentierte der Moderator. Das Team der ORF-Auslandskorrespondenten bekam den Spezial-Preis.

Für einen Hauch von Hollywood sorgte "Private Practice"-Star Kate Walsh. "Ich war schon in Salzburg, aber ich bin das erste Mal in Wien", sagte sie. In den kommenden Tagen will sie auch die Stadt und vor allem die Museen erkunden. Den "Romy"-Preis kannte sie im Vorfeld nicht. "Ich habe es gegoogelt, aber ich freue mich auf einen wunderschönen Abend", meinte sie kurz vor der Preisverleihung.

Der deutsche Schauspieler Matthias Schweighöfer hatte am Abend das obligatorische Smoking-Gebot dezent übergangen und kam dafür im schwarzen Anzug mit weißen Turnschuhen – samt rot lackierten Fingernägeln. "Meine Tochter hat das gemacht und ich musste es anbehalten. Sie ist halt eine Frau. Meine Zehennägel sind blau“, meinte er gegenüber der APA. "Smoking besitze ich gar keinen“.

Stargast Anna Netrebko freute sich vor allem darüber privat bei der Feier zu sein. "Heute muss ich einmal nicht singen", sagte die Opern-Diva.

(APA)
stats