RMA in Tirol mit neuer Chefetage
 

RMA in Tirol mit neuer Chefetage

#

Fredy Pfurtscheller und Gunther Sternagl folgen Stefan Lassnig nach.

Bereits im Oktober letzten Jahres wechselte Stefan Lassnig von der Geschäftsführung der Bezirksblätter Tirol in den Vorstand der Regionalmedien Austria AG nach Wien, um dort gemeinsam mit Klaus Schauer die Geschicke des Joint-Ventures von Styria Media Group und der Moser Holding zu lenken. Nun ist seine Nachfolge in Tirol geregelt: Fredy Pfurtscheller und Gunther Sternagl bilden die neue Führung für die Bezirksblätter Tirol.

Sternagl hat vor neuen Jahren bei den Bezirksblättern als Geschäftsstellenleiter begonnen und war zuletzt als Regionalleiter in Tirol und Salzburg tätig.  Pfurtscheller ist bereits seit 20 Jahren für die Bezirksblätter tätig - zuletzt als Leiter des Tiroler Key Account.
Sternagl und Pfurtscheller beschreiben ihre Strategie: "Unser primäres Ziel ist es, die Tiroler auch weiterhin aktuell über all das zu informieren, was täglich in ihrer Umgebung passiert - und zwar wöchentlich in unseren 12 lokalen Zeitungen und auf unserem Onlineportal meinbezirk.at".
Laut Media Analyse (2011/2012) kommt die Bezirksblätter Tirol auf eine Reichweite von 72,2 Prozent. In der gerade erschienen ÖWAplus (IV. Quartal 2012) erreichen die Regionalmedien Austria (Dachangebot) in Tirol eine Reichweite von 14,5 Prozent.
stats