Ringier startet Abend-Gratiszeitung
 

Ringier startet Abend-Gratiszeitung

"Blick am abend" erscheint werktags ab 16 Uhr in den schweizer Großstädten.

Die schweizer Gratis-Pendlerzeitung "Heute" bekommt einen Nachfolgetitel für den Abend. Der Ringier-Verlag startet heute mit seinem "Blick am Abend", in Anlehnung an die schweizer Medienmarke "Blick". Chefredakteur Peter Röthlisberger beschreibt das Heft so: "Der "Blick am Abend" ist "heute" im Layout der "Blick"-Gruppe. Das neue Gratisheft soll werktags ab 16 Uhr in den Großstädten Bern, Basel, Zürich erscheinen, überall dort, wo sich Pendler und Passanten aufhalten. 651 Zeitungsboxen an Bahnhöfen, Halte- und Tankstellen, Schulen, Spitälern, Bars, Take-Aways und Restaurants sowie zahlreiche Kolporteure sorgen für Verbreitung. Der "Blick am Abend" wird von Verlagsseite als "jung, urban, modern, sachlihc, aufgeräumt und gut verständlich" beschrieben, mit Schwerpunkt auf Service- und Nutzwertthemen.

Realisiert wird das Heft von der bisherigen "heute"-Redaktion. "Heute" schrieb hohe Verluste und wurde deshalb in die Abendzeitung "Blick am Abend" umfunktioniert.
stats