Reorganisation von Pressetext Deutschland
 

Reorganisation von Pressetext Deutschland

Laut Kress.de soll die Online-Presseagentur pressetext deutschland aufgelöst werden. "Alles nicht wahr", betont hingegen Gründer Dr. Wilfried Seywald.

pressetext deutschland steht laut einer Meldung von Kress.de vor dem Aus. Geschäftsführer Detlev Hustedt habe das Unternehmen bereits verlassen, berichtet der Heidelberger Branchendienst, "allen Mitarbeitern wurde gekündigt. Die Redaktionsräume in Berlin werden spätestenes zum Jahresende aufgegeben."



Alles nicht wahr, betont hingegen pressetext-Gründer Dr. Wilfried Seywald. Das Berliner Büro von pressetext deutschland werde weiterhin bestehen, allerdings werde pressetext seine Services in Deutschland künftig auf "etwas geringerem Niveau" anbieten. Dies sei allerdings "keine große Neuigkeit", sondern schon länger bekannt. Von Hustedt habe man sich getrennt, bestätigt Seywald gegenüber Horizont.at.



In einer nachgeschobenen Richtigstellung auf Pressetext.at wird von einer "Neuausrichtung" der Deutschen Niederlassung berichtet: Dabei werde sich das Berliner Büro künftig noch stärker als bisher auf den Vertrieb und die Kundenkommunikation konzentrieren. Administration und Technik werden zentral von Wien aus durchgeführt.

(as/dodo)

stats