Relaunch: Neues Layout für die Bühne
 
Bühne / Johannes Ifkovits
Für die volle Ansicht des Bühne-Covers bitte auf das Bild klicken.
Für die volle Ansicht des Bühne-Covers bitte auf das Bild klicken.

Pünktlich zum Start der Theatersaison erscheint das Magazin für Theater und Kultur in neuer Optik. Mit dem Relaunch setzt man "ein Zeichen in Richtung Magazinjournalismus“.

Mit der heute Mittwoch erscheinenden Ausgabe der Bühne geht das größte österreichische Magazin für Theater und Kultur in neuer Optik in den Verkauf. Unter der Leitung von Art‐Director Erich Schillinger wurde an „einem Erscheinungsbild gearbeitet, das die Eigenständigkeit und Unverwechselbarkeit der Marke Bühne weiterentwickelt“, heißt es in einer Aussendung. Die Bühne feiert 2019 ihr 95-jähriges Bestehen.

„Seit vielen Jahrzehnten bereits bildet die Bühne die Theater- und Kulturszene Wiens ab und liefert unseren Abonnenten und Lesern umfassende Informationen über aktuelle Produktionen, Künstler und Kreative. Mit dem neuen, lebendigeren und modernen Layout passen wir die Bühne dem heutigen Lifestyle und den Lesegewohnheiten an, um das Magazin auch optisch wie inhaltlich interessant zu gestalten“, so Franz Patay, Präsident des Wiener Bühnenvereins, der das Magazin gemeinsam mit der VGN Medien Holding herausgibt.

Mit dem neuen Erscheinungsbild wolle man das „größte Magazin für Theater und Kultur in Österreich“ weiter ausbauen, erläutert Helmut Schoba, Geschäftsführer der VGN Medien Holding. „Mit diesem sichtbaren Relaunch setzen wir ein klares Zeichen in Richtung Magazinjournalismus: authentischer, zeitgemäßer und klarer, dabei immer die Interessen unserer Leser im Focus der Berichterstattung.“

Service-Charakter wird beibehalten

„Viele Unternehmen in Österreich und im Ausland haben die Bedeutung der kulturinteressierten Community erkannt. In der neuen Bühne wird der starke Service-Charakter des Magazins beibehalten und sanft um Themenbereiche erweitert. Ich freue mich, dass wir mit dem Wiener Bühnenverein neue Wege gehen und den Vertrieb der Bühne, und somit unsere Community, ausweiten werden“, betont Tamara Jellmair, Managing Director Bühne.

stats