Relaunch für "SN"
 

Relaunch für "SN"

"Das Leben besteht nicht nur aus schlechten Nachrichten", lautet das Credo der überarbeiteten "Salzburger Nachrichten".

Ab 4. Oktober erscheint die "SN" mit neuem Layout und überarbeiteter Schrift. Zudem folgen die Macher dem Trend zu mehr Weißraumin der Blattgestaltung, um den Grad der Übersichtlichkeit zuerhöhen. Inhaltlich verspricht der Relaunch eine konsequentere Gewichtung der Beiträge, das heißt, für den Leser wird klarer ersichtlich sein, welche Texte als Nachrichten und welche als Hintergrundgeschichten zu bewerten sind. Weiters soll inhaltlich allgemein mehr auf die Hintergründe eingegangen werden. So heißt es von Seiten der "SN": „Wir möchten eine Zeitungsein, die Mut macht. Denn das Lebenbesteht nicht nur aus schlechten Nachrichten.“ Gestaltet wurden die gerelaunchten "Salzburger Nachrichten" von Mario Garcia, der sich auch für das Redesign vor neun Jahren verantwortlich zeichnet. International tragen unter anderen das "Wall Street Journal", der "Miami Herald" und "Die Zeit" seine kreative Handschrift. „Das neue Layoutstellt einen Evolutionsschritt dar,keine Revolution“, sagt Mario Garcia,der in dem Relaunch vor allemeine verbesserte Navigation – also das System, wie man den Leser durch die Zeitung führt, erkennt. Chefredakteur Manfred Perterer meint zu der inhaltlichen Reformierung des Printtitels: „Es wird mehr Salzburg bezogene Berichte und mehr Kommentare und Hintergrundanalysen geben. Wir werden unser Korrespondentennetz stärker mit eigenen Geschichten einbinden, und mehr Gastautoren einladen. Damit machen die Zeitung überlebensfähig."
stats