Relaunch für die TV Woche
 

Relaunch für die TV Woche

Das Fernsehmagazin zeigt sich ab sofort optisch und inhaltlich erneuert.

Die Fernsehbeilage der Mediaprint hat sich einer optischen und inhaltlichen Neugestaltung unterzogen. Das Format blieb unangetastet, dafür sollen zahlreiche Neuerungen für ein erfrischtes und übersichtlicheres Erscheinungsbild der TV Woche sorgen. „Auffällig ist bereits die Titelseite. Hier kehren wir zu den Großbuchstaben im Logo zurück und schaffen damit eine klare Wort-Bild-Marke“, betont Manuela Hofbauer-Paganotta, Anzeigenleiterin für die Mediaprint Supplements und Beilagen.


Gleichzeitig ist der Umfang von 48 auf insgesamt 56 Seiten angewachsen. Ein eigenes Farbleitsystem, das jedem Wochentag ein eigenes Kolorit widmet, führt durch das sechsseitige und 36 TV-Sender umfassende Fernsehprogramm.


Auch das inhaltliche Spektrum wurde mit einer Reihe von neuen Themenschwerpunkten und Serviceseiten erweitert. Den Anfang macht wie bisher ein Star-Porträt, gefolgt von einem längeren Bericht über eine aktuelle Sendung. Neu sind ab sofort die Rubriken „Neu im Kino“ oder die von Kurier-Redakteur Gerald Reischl gestaltete Techno-Seite mit Trends und News aus der IT- und Multimediawelt. Der Hollywood-Experte Dierk Sindermann berichtet allwöchentlich direkt aus Los Angeles über das Geschehen in der Filmmetropole. Zusätzlichen Lesernutzen sollen die ganzseitige Programmvorschau für den Radiosender Ö 1, die Rubrik „TV Kids“ als Serviceelement für Eltern, Rezepte prominenter Köche oder eine Quizseite bringen.


Für den Relaunch verantwortlich zeichnet Martina Hostalek von der gleichnamigen Kommunikationsagentur.

(il)

stats