Rekordbilanz für Congress Innsbruck
 

Rekordbilanz für Congress Innsbruck

Die Innsbrucker Kongresswirtschaft bilanziert ein sehr erfolgreiches Jahr.

2001 war das beste Jahr in der 28-jährigen Geschichte von Congress Innsbruck, sowohl bei den Umsätzen als auch bei der Qualität der Veranstaltungen.
Im vergangenen Jahr hatte Congress Innsbruck 328.000 Besucher bei 417 Veranstaltungen. Die Auslastung erreichte mit 338 Belegungstagen 93 Prozent. Damit hat das Tiroler Kongress- und Veranstaltungszentrum im vergangenen Jahr 100.000 Nächtigungen initiiert. Der Kongressgast gibt im Durchschnitt 255 Euro (zirk 3.500 Schilling) am Tag aus. Das ist drei Mal so viel wie ein normaler Tourist.
"Mit diesem Rekordergebnis und mit der Auszeichnung zum besten Kongresszentrum 2001 im Juli in Melbourne haben wir einen Olymp erreicht, der in Zukunft nur schwer zu überbieten sein wird", resümiert der Geschäftsführer Georg Lamp. Congress Innsbruck kann bereits jetzt auf Buchungen bis zum Jahr 2010 verweisen. Für 2005 liegen 57 Fixbuchungen vor, für 2004 sogar 72.

(spr)

stats