Reisejournalismuspreis Berg.Welten ausgeschri...
 

Reisejournalismuspreis Berg.Welten ausgeschrieben

Tirol Werbung/Bergwelten

Die Tirol Werbung schreibt einen Reisejournalismuspreis aus. Es winken bis zu 5000 Euro Preisgeld, beziehungsweise ein Rechercheauftrag aus dem Red Bull Media House.

Die besten Geschichten über Berge auszuzeichnen, ohne regionale Einschränkung des Handlungsortes und mit einer sehr weit gefassten Definition des Themas Berg – das war und ist die Intention der Tirol Werbung, die den Reisejournalismuspreis Berg.Welten bereits zum zwölften Mal ausschreibt. 

Auch heuer können wieder Beiträge, die im Jahr 2016 veröffentlicht wurden, bis zum 30. April 201^7 eingereicht werden - jeweils in den Kategorien Wort, Bild, Online und Jungjournalist. Die Gewinner erwartet ein Preisgeld von jeweils 5.000 Euro, der ausgezeichnete Jungjournalist erhält 1.000 Euro sowie einen Rechercheauftrag aus dem Red Bull Media House. Die Verleihung des Preises findet Ende November/Anfang Dezember 2017 in Tirol (Innsbruck oder Innsbruck-Umgebung) statt.

Die eingereichten Beiträge werden von einer Vorjury selektiert, die tatsächliche Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine fünfköpfigen Fachjury: Schriftstellerin Stefanie Holzer, Markus Honsig (Chefredakteur Bergwelten Magazin, Red Bull Media House) Journalist Michael Pause (Bayerischer Rundfunk) sowie Autor und Journalist David Pfeifer (SZ) zählen bereits zum fixen Stamm der Jury. Neues Mitglied ist die Jungjournalistin-Vorjahressiegerin Tatjana Kerschbaumer.

Gefragt sind Publikationen aus dem deutschsprachigen Raum, bei den Fotos können auch Publikationen in fremdsprachigen Medien eingereicht werden. Über die weiteren Richtlinien informiert die Webseite www.bergwelten.com/journalismuspreis.
stats