Regionalsender: Startschuss für den neuen TV-...
 
Regionalsender

Startschuss für den neuen TV-Sender der 'NÖN'

Screenshot noen.at
Das Programm sei blaugelb und das Motto Vielfalt, heißt es seitens der 'NÖN'
Das Programm sei blaugelb und das Motto Vielfalt, heißt es seitens der 'NÖN'

Die 'Niederösterreichischen Nachrichten' stellten am Donnerstag Abend ihren neuen Fernsehsender NÖN N1-TV vor.

Mit ihrem jüngsten Coup steigt die Niederösterreiche Mediengruppe mit NÖN N1-TV damit ab sofort in den Fernsehmarkt ein. Den Sendestart feierte man mit 200 Gästen in der St. Pölten New Design University am Donnerstag Abend. Mit dem neuen regionalen TV-Angebot sollen künftig mehr als 400.000 Haushalte in ganz Niederösterreich erreicht werden, wie es auf nön.at heißt.

 


Angeboten werde ein wöchentlich wechselndes, regionales niederösterreichisches Fernsehprogramm aus den Bereichen Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport. Zu sehen sei der neue Fernsehsender, der auf dem bisher am Markt agierenden Privatsender Niederösterreich 1 (N1-TV), sowie auf den Sendern Schwechat-TV (SW1) und RT24 basiert, via Kabel und im Verbund mit R9 Regionalfernsehen auch via Satellit. Die Highlights des Programms sind zudem auf NÖN.at/video abrufbar. NÖN N1-TV ist mit seinen Schwestersendern SW1 und RT24 der reichweitenstärkste niederösterreichische Privatsender", wird NÖ Pressehaus-Geschäftsführer Michael Ausserer auf nön.at zitiert, "Das ist für uns ein neuer Start in die Zukunft." NÖN-Chefredakteur Daniel Lohninger ergänzte: "Das ist ein großer Tag für die NÖN. Wir freuen uns auf bewegte Zeiten".Geführt werde das neue NÖN N1-TV-Team von Kurt Raunjak. Mit dem neuen Fernsehsender habe "die NÖN alles, was ein modernes Medienhaus braucht", so Ausserer abschließend."
stats