Regionalmedien Austria: Themenschwerpunkt Ges...
 
Regionalmedien Austria

Themenschwerpunkt Gesundheit

RMA Gesundheit

Die Regionalmedien Austria (RMA) widmen in diesem Jahr die aktuellen Ausgaben ihrer 129 regionalen Zeitungen dem Thema Gesundheit.

Die Auswirkungen rund um die Corona-Pandemie werden außerdem eine wichtige Rolle spielen. Mit Hintergrundinformationen, politischen Statements und Stimmungsbildern soll den Leserinnen und Lesern ein kritischer Blick in die Strukturen des Gesundheitssystems ermöglicht werden. Zusätzlich sind die Schwerpunktausgaben mit zahlreichen konkreten Ratschlägen zur Bewältigung der aktuellen Situation ausgestattet, heißt es in einer Aussendung. "Wir als Regionalmedien Austria sehen es gerade jetzt als Auftrag und Notwendigkeit, das Thema Gesundheit für unsere Leserinnen und Leser auch aus regionaler Sicht zu beleuchten", sagt Maria Jelenko-Benedikt, RMA Chefredakteurin.

"In dieser schwierigen Zeit ist es uns ein besonderes Anliegen, unsere Leserinnen und Leser mit verlässlichen Informationen zu versorgen. Wir wollen die Herausforderungen der aktuellen Situation ehrlich darstellen, ohne Panik zu verbreiten", erklärt Johannes Oberndorfer, Geschäftsführer der RMA Gesundheit. Die RMA Gesundheit ist seit nun mehr fünf Jahren das gesundheitsjournalistische Aushängeschild der Regionalmedien Austria. Mit Produkten wie der Veranstaltungsreihe 'Mini Med Studium' oder dem 'Fachmagazin Hausarzt' spielt sie laut eigenen Angaben bei der Kommunikation von Gesundheitsthemen auf mehreren Ebenen eine gewichtige Rolle. Das Team von Johannes Oberndorfer war bei den kommenden Schwerpunktausgaben federführend.
stats