Regionalisierungsschub bei der Tiroler Tagesz...
 

Regionalisierungsschub bei der Tiroler Tageszeitung

Die Tiroler Tageszeitung erscheint seit heute täglich in sieben Mutationen, auch beim Layout wurde ein Facelifting vorgenommen.

Die Tiroler Tageszeitung (TT) hat sich einem inhaltlichen und optischen Relaunch unterzogen. Ab heute erscheint die TT täglich mit sieben lokalen Mutationen für die einzelnen Bezirke. Das bisher wöchentliche „Total lokal“-Buch wurde aufgegeben. Die neuen Lokalteile finden sich jeweils als dritter Bund in der TT, der vorher für den Bereich Wirtschaft reserviert war. Die Wirtschaft fließe ab sofort ins erste Buch ein und sei dem Bereich Politik zugeordnet worden, erklärt TT-Verlagsmarketingleiter Mag. Elmar Konzett.

Zusätzlich zur inhaltlichen Veränderung wurde gemeinsam mit Design-Guru Prof. Rolf Rehe eine „graduelle Änderung" des Zeitungsdesigns vorgenommen. Die TT habe eine neue Schrift erhalten und präsentiere sich insgesamt übersichtlicher und moderner, so Konzett.


Der neue TT-Auftritt ist laut Konzett der Output einer Lokalisierungsstrategie, die bereits seit einem Jahr verfolgt wird und auch in die Blattlinie einfließt. In der Blattlinie will man sich schwerpunktmäßig für „die Besonderheiten des ökologisch sensiblen Alpenraums einsetzen" sowie „die Tradition des Landes achten und die geistige Einheit Gesamttirols betonen.“

(juju)

stats