redmail will 638 Postämter übernehmen
 

redmail will 638 Postämter übernehmen

Der Post-Herausforderer redmail erwägt die Übernahme von 638 Postämtern.

Nachdem die heimische Post vor kurzem angekündigt hatte, sie will im Zuge der allgemeinen Sparmaßnahmen 638 Postämter schließen, prescht nun der Post-Herausforderer redmail mit einer Meldung vor, er wolle diese 638 Postämter eventuell übernehmen. Hinter redmail, dem größten privaten Postdienstleister des Landes, steht unter anderem die holländische Post. "Voraussetzung dafür, dass in den ehemals gelben Postämtern in Zukunft die rote Post abgeht, ist ein Ende der Wettbewerbsverzerrung. redmail fordert und anderem den Zugang zu den Hausbriefkästen (HBFA), sowie die komplette Liberalisierung der Postdienste für die Zustellgebiete der zu übernehmenden Ämter", teilt das Unternehmen mit.

(as)


stats