Red Bull ist Österreichs wertvollste Marke
 

Red Bull ist Österreichs wertvollste Marke

Der Brand des Energydrinkherstellers ist laut European Brand Institute Vienna 10,9 Milliarden Euro wert.

Red Bull ist und bleibt die wertvollste Marke Österreichs. Mit einem Brand Value von exakt 10,943 Milliarden Euro verweist der Energydrinkhersteller alle anderen Austro-Marken mit Respektabstand auf die Plätze. Dies gab der Beratungsdienstleister European Brand Institute Vienna heute, Donnerstag, 5. Juli 2007, im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien bekannt. Auf den weiteren Rängen folgen der Kristallhersteller Swarovski mit einem Markenwert von 4,781 Milliarden Euro, gefolgt vom Finanzdienstleister Raiffeisen (2,575 Milliarden Euro).



Zusätzlich zu Raiffeisen überraschte auch die Erste Bank als Neueinsteiger (erstmals wurde das Finanzsegment in die österreichische Markenwertstudie aufgenommen) mit Rang acht und einem Brand Value von 2,054 Milliarden Euro. Aus der Gesamtheit aller 150 im Rahmen dieser Studie untersuchten österreichischen Marken (mehr als 45 Prozent der Anteile mussten in österreichischem Besitz sein) verbuchten insgesamt elf Brands einen Wert von mehr als einer Milliarde Euro. Neben den bereits erwähnten sind das noch Spar (Rang 4; 2,5 Milliarden Euro), Mobilkom Austria (5.; 2,2 Milliarden Euro), ÖBB (6.; 2,1 Milliarden Euro), Casinos Austria (7.; 2,0 Milliarden Euro) sowie die Österreichischen Lotterien (9.; 1,8 Milliarden Euro) und Novomatic aus der so genannten Gaming Industry (10., 1,4 Milliarden Euro). Der ORF landete auf Rang elf mit einem Markenwert von etwas mehr einer Milliarde Euro.



Die österreichische Markenwertstudie wurde heuer zum insgesamt vierten Mal publiziert – erstmals unter Patronanz des European Brand Institute Vienna, das auch die Berechungen anstellte. Das Flugsegment wurde nicht berücksichtigt.



(wh)

stats