Red Bull baut an neuem Formel-1-Team
 

Red Bull baut an neuem Formel-1-Team

Österreichs Parade-Markenartikel Red Bull entwickelt angeblich Pläne für ein neues Formel-1-Team.

Red Bull plannt angeblich die Übernahme von 49 Prozent am britischen Rennstall Arrows, um das Team dann in "All American Team" umzubennen. Das so neu geschaffene Team soll Red Bulls vordringen im US-Markt unterstützen, berichtet der Branchendienst adageglobal. Für das Marketing von Red Bulls in den USA beheimatetem "F1 Driver's Search Program" übernimmt die US-Agentur Maxim Sports Management. angeblich will das neue Red Bull-Team künftig vor allem in den USA vier Piloten suchen, dazu soll bereits der US-Rennstar Danny Sullivan verpflichtet worden sein.



Außerdem soll Red Bull auf dem A1-Ring in Spielberg eine Racing Akademie initiieren. Red Bull tritt in der Formel 1 bisher bereits als Mitbesitzer und Sponsor des Teams Sauber Petronas sowie als Sponsor von Arrows auf. Zudem unterstützt Red Bull unter dem Titel "Red Bull Junior Team" zehn Fahrer aus Brasilien, Deutschland, Italien und Österreich, die in der Saison 2002 in den Klassen Formel 3000, Formel 3, Formel Renault und Kart aktiv sind.

(as)


stats