Rebranding: KfJ benennt sich zur 'Österreichi...
 
Rebranding

KfJ benennt sich zur 'Österreichischen Medienakademie' um

VÖZ
Gerald Grünberger, Geschäftsführer des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und Vorsitzender des KfJ
Gerald Grünberger, Geschäftsführer des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und Vorsitzender des KfJ

Das Kuratorium für Journalistenausbildung (KfJ) verpasst sich ab dem kommenden Jahr einen neuen Namen und Markenauftritt.

Es heißt künftig "Österreichische Medienakademie". Die neue Bezeichnung soll "klar signalisieren, dass wir Bildungspartner für alle Medienunternehmen sowie Journalistinnen und Journalisten im gesamten Land sind", wurde Gerald Grünberger, Geschäftsführer des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und Vorsitzender des KfJ in einer Aussendung zitiert.

Das Logo und das Corporate Design sind künftig in rot-weiß-rot gehalten. Das Angebot der Akademie wird unter oema.at abrufbar sein. Dabei setzt man Medienakademie-Geschäftsführer Nikolaus Koller zufolge neben bewährten Formaten in der journalistischen Aus- und Weiterbildung auch auf verstärkt maßgeschneiderte Inhouse-Angebote, Digitalkurse und thematische Vertiefungen wie Klimajournalismus.

stats